Führungskräfte profitieren insbesondere in der ersten Zeit Ihrer Amtsübernahme vom Coaching, weil sie sich plötzlich in viele Anforderungen gleichzeitig einarbeiten müssen, während sie innerlich
oft längst noch nicht in der Führungsrolle angekommen sind.

Wer zum ersten Mal eine Führungsfunktion übernimmt, ist meistens kaum darauf vorbereitet, Personal einzuteilen, Aufgaben zu delegieren, kontroverse Entscheidungen zu vertreten oder die Erfüllung von Aufträgen aktiv einzufordern. Besonders für interne Aufsteiger/innen ist es häufig schwierig, sich auf das veränderte Hierarchiegefüge einzustellen.

Einsteiger/innen von außen kommen dagegen in eine Umgebung, welche den unterstellten MitarbeiterInnen schon vertraut ist - während sie sich selbst erst darin zurechfinden müssen.

Auch der Umgang mit Erwartungsdruck, eigenen Ansprüchen und dem Verantwortungszuwachs sind potentielle Belastungen, deren Bewältigung
mithilfe von Coaching erleichtert wird.


weiter...